Heilmedium Organsprache Spiritualität
Reihe Organsprache "Sinnesorgane"

Das Energiefeld des Menschen wird gesteuert von der allumfassenden Energie des Kosmos. Jedes Organ wird davon durchspült und hat für das Leben des Menschen seine ureigene Bedeutung - und seine Sprache. Die Sprache zeigt sich unterschiedlich, je nachdem mit was/wem das Organ kommuniziert.

Sinnesorgane

Sie stehen in dieser Darstellung in einem Bezug zum Kopf. Man könnte es so auffassen, dass in dem Kopf alles für die spirituelle und materielle Welt zusammenläuft. Ja, auch die spirituelle Welt, denn wenn sie erkannt und verstanden wurde, bewegt sich der Kopf auf der Energiewelle der Spiritualität. Über die Sinnesorgane nehmen wir alle Reize und Schwingungen auf - also die Empfänger. Ich unterteile einmal in Kopf, Augen und Ohren und stelle Zusammenhänge und Verbindungen dar.

KOPF
z.B. Kopfschmerzen, sie können verschiedene Ursachen haben, sind kurz und heftig oder lang anhaltend. Es kann sein, dass wir uns unter Druck setzen oder gesetzt werden, es kann sein, dass eines der Organe unter Druck steht. Mensch, die oft KS haben sind darin geübt ihre Gefühle immer unter Kontrolle zu haben. Heftige KS hängen oft mit einer Bedrohung zusammen. Oft ist der Übergang zur Migräne fliessend. Warum bin ich verunsichert und ange-spannt?, Wovor habe ich Angst?, Habe ich mich schon bedroht gefühlt?

- Migräne
oft mit dem Thema Ungerechtigkeit und das dann aus dem Darm und Magentrakt. Fühle ich mich schuldig, am Leben zu sein? Neuralgien, hängen oft mit Emotionen und Kummer zusammen. Habe ich eine emotionsgeladene Situation erlebt, die ich aus Angst unter einem Deckel halte?

- Meningitis-Hirnhautentzündung
oft Schuldgefühl am Tod oder Leben. Hirntumor, kann von einem Schock kommen von der eigenen Unfähigkeit, Unabhängigkeit der eig. Bedürfnisse oder einer Hyperaktivität des Gehirns. Geisteskrankheit, kann Lebensverdruss sein. Paranoia, Besetzung oder fixe Ideen.

- Schizophrenie
Abspaltung vom Leben
STIRN
Symbol der Denkweise

- Abszess
z.B. Wut

- Pickel
z.B. Ungeduld, auch aus dem Darmtrakt. Verletzung, z.B. Schuld aus dem Kopf gehandelt zu haben.
GESICHT
unsere Individualität, Spiegel der Seele. Ticks, innere Spannung, Muskel und Nerven.

- Lähmung
habe ich meine Identität verloren? Was hat mich verletzt?

- Augenlider
Schutz der Augen, Vorhang zu.

- Lidreizung
Frustration weil sich keine Ruhe einstellt.

- Hagelkorn/Zyste
was macht mich traurig was ich sehe? Mit Wut kann eine Bindehautentzündung entstehen.

- Gerstenkorn
kann von einem Gefühl einer Situation herrüh-ren bei der es einen Konflikt gegeben hat, der mit Schmutz, Scham und/oder eigener Integrität zusammenhängt.

- Hängelider
Meist Traurigkeit mit Tod oder Abreise eines geliebten Menschen.

- Augenlider (geschwollen)
zurückgehaltene Tränen, ein Schmerz mit eigenem Verbot zu weinen, nichtgeweinte Tränen in der Beziehung.

- Lidzucken
Anspannung zu dem, was man im Leben sieht. Falsche Einschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit.
AUGEN

durch sie sehen wir, uns selbst, andere und das gesamte Leben. Das rechte ist aus spiritueller Sicht das Auge der Gegenwart und das linke das Auge der Zukunft. Bindehautentzündung oder Infektion, Entzündung der Schleimhäute (unser innerer Schutz) hängt auch mit Wut auf das gesehene zusammen und die Unzulänglichkeit des eigenen Ausdrückens, meist auch in Zusammenhang mit anderen Personen und deren leichtes Überwegsehen von Gegebenheiten.

-Trockene Augen/verminderter Tränenfluss
eigenes Verbot zu weinen, innere Verhärtung.

- Sehstärke
eine Kurzsichtigkeit kann damit verbunden sein, Angst vor der Zukunft zu haben oder das man sich von Dingen trennen muss. Weitsichtigkeit, kann sein, dass man etwas in der Nähe nicht sehen will, ob Gesundheit oder Materielles, aber auch der Krampf, in der Zukunft etwas Besseres zu sehen

- Schielen
ein anderer Blick nach innen, Dinge nicht betrach-ten zu wollen, wie sie sind, da sie eine Bedrohung darstellen können.

- Grauer Star
was will man nicht sehen, was trübt meinen Blick, der "Wahrheit/Realität" ins Auge sehen.

- Astigmatismus
eine verzerrte Sicht auf das Jetzt und Morgen.

- Weitsichtigkeit
erlebte Unwichtigkeit der eigenen Person, Angst vor Situationen.

- Makuladegeneration/Retinitis
Beeinträchtigung der Sicht, meist aus Angst etwas nicht sehen zu wollen.

- Grüner Star
Augendruck zu hoch "Habe genug gesehen - jetzt nicht mehr", Kummer, Wut, Emotionen.

- Hornhautgeschwür (Ulcus Cornae)
Ärger über etwas von grosser Erwartungshaltung mit dem eigenen Selbst.

- Keratitis
Ärger was man sieht und falsche Hitze.

- Entzündung Sehnerv (Neuritis optica)
Schockerlebnisse und Wut, Verbot nie wieder etwas ähnliches sehen zu wollen.

- Schwarze Punkte/Fliegen
Hindernisse auf unserem Weg, die man nicht sehen will.
OHREN
durch sie haben wir eine Aufnahmefähigkeit für Worte, Töne, Geräusche. Aus spiritueller Sicht steht das rechte Ohr für Verstand und das linke für Emotionen/Gefühle.

- Ohrenschmerzen/Otalgie,
die Furcht etwas zu hören was man nicht will?

- Otitis
es sind Worte gefallen, die eine innere Verärgerung hervorgerufen haben. Dinge anhören zu müssen, die Wut, Aggression erzeugen, Streit.

- Seriöse Otitis,
symbolisch ein Ohrstöpsel um Dinge nicht mehr zu hören. Vorwürfe weil ich mich schuldig fühle - innerlich?

- Schwerhörigkeit/Gehörlosigkeit,
fehlender Freiraum für eigene Töne, falsche Worte, Suche nach Ruhe, ausweichen einer Beziehungskonfrontation.

- Schwindel (Vertigo),
Körper, Geist und Seele sind im Ungleichgewicht. Etwas nimmt mir den Boden unter den Füssen fort, Gleichgewichtsstörung.

- Labyrinthitis,
was kommt aus meinen Ohren, welche Geräusche lassen mich verzweifeln? (frühere Foltermethoden aus den Kriegen).

- Tinnitus
zu starker Mut für das Eigene, Druck in der Beziehung (Nieren), Weigerung eine Erschöpfung anzunehmen und sie zu hören?

- Ménière-Krankheit,
Gleichgewicht, Drehschwindel, Ohrensausen, Verlust Hörvermögen, der Körper bremst den Kopf aus. Höre auf das innere Leid.

Volksmund:
Du hast ja nicht mehr alle Tassen im Schrank. Das Damoklesschwert hängt. Wir sind kurzsichtig oder weitsichtig (im übertragenen Sinne), wir sind blind vor Wut, wir haben Weitblick, Überblick oder Durchblick, wir sehen den Tatsachen ins Auge, wir sehen weg, wir schließen die Augen vor Dingen, die wir nicht sehen wollen, wir richten den Blick auf bestimmte Aspekte, wir schauen nach vorn oder schauen zurück; Manche wollen mit dem Kopf durch die Wand, manche Leute sind dickköpfig, kopflos, oder zerbrechen sich den Kopf, mancher lebt nur aus dem Kopf, andere wollen um jeden Preis ihren Willen durchsetzen; Wir schenken anderen Gehör, wie wollen von allem nichts hören, wir haben ein offnes Ohr, wir sind taub auf einem Ohr, wenn wir nichts davon wissen wollen;

Spätschäden können sein: oben in dem Text integriert.

Die Vortragsreihe Bodytalk spricht Möglichkeiten der psychosomatischen Auswirkung an, sie ersetzt nicht die Tätigkeit eines Arztes oder Heilpraktikers. Meine Arbeit dient der Bewusstwerdung von Blockaden und Störungen, dem Freisetzen und Kanalisieren von Energien, so wie der Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Anthego-Praxis | Lebensberatung - Lebenskonzept - Spiritualität
Michael Spars, Surengasse 2 - PF 97, CH-6210 Sursee
Telefon Kontaktaufnahme 0041 (0) 79 351 3764
Telefon Beratung 0041 901 906 609 (1,50 SFr./Min.)
www.anthego.ch
Seite drucken  |  Fenster schließen